Neues Zuhause für das
Beckenboden Zentrum München:

Ab 24.04.2017
finden Sie uns 90 Meter weiter in der

Richard-Strauss-Straße 101

Beckenboden Zentrum München www.bbzmuenchen.de

 

Chirurgische Klinik München-Bogenhausen
Denninger Str. 44
81679 München

Weitere Kontakte  »

 

Mehr als Operieren

Chirurgische Endoskopie

Diagnostik und Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen

In unserer Endoskopieabteilung unter Leitung von Prof. Hüttl gehen wir mit einem qualifizierten Team Ihren Magen- und Darm-Beschwerden individuell und einfühlsam auf den Grund. Auch hinter Alltagsbeschwerden wie Sodbrennen, Magendrücken oder Stuhlunregelmäßigkeiten können sich ernsthafte Erkrankungen verbergen.

Hüttl

Prof. Dr. med. Thomas P. Hüttl

Leitung Endoskopische Abteilung

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie,
Proktologie, Sportmedizin, Notfallmedizin, Ernährungsmedizin

Mehr über Prof. Dr. med. Thomas P. Hüttl

Chirurgische Endoskopie bei Magen und Darm- Erkrankungen

Schmerzfreie Endoskopie

Die Magen- und Darmuntersuchen erfolgen schmerzfrei. Erfahrene Anästhesisten begleiten Sie mit einem Dämmerschlaf. Dieser wird kontinuierlich wie bei einer Narkose überwacht (Sauerstoffsätigung, EKG, Blutdruck etc.). Gelegentlich erfolgen endoskopische Eingriffe auch in Narkose.

Enddarm-Untersuchungen

Die Untersuchung des Enddarmes (Hämorrhoiden, Fissuren ) erfolgt mit Finger und starrem Endoskop (Rektoskop) in der Regel ohne Dämmerschlaf. Im Anschluss besprechen wir mit Ihnen die weiteren Therapiemöglichkeiten wie Operation oder Medikamentengabe.

Moderne Videoendoskopie

Zur Erkennung und Behandlung verwenden wir ausschließlich hochmoderne HD-Videoendoskope über die auch Operationen wie Entfernung von Polypen durchgeführt werden.

Behandlungsspektrum

  • Diagnostische und therapeutische Magen- und Darmspiegelungen
  • Vorsorge-Darmspiegelung (Krebsvorsorge)
  • Entfernung von Polypen
  • Ambulante und (vor-) stationäre Endoskopien
  • Kombinierte Endoskopie und Bauchspiegelung (Laparoskopie) im Operationssaal
  • Magenballontherapie bei Übergewicht / Adipositas
    Adipositas Zentrum München
  • Dehnung von Engstellen (Ballondilatation)
  • Botox-Therapie bei Achalasie, Magenausgangsengen, Afterspasmus / - fissur
  • Einlage von Ernährungssonden
  • Engstellen

Organisatorisches am Behandlungstag

Bitte kommen Sie am Untersuchungstag nüchtern. Bitte bringen Sie ggf. Überweisungsschein ihres Hausarztes und falls vorhanden Befunde von Voruntersuchungen mit.

Medikamente

Die meisten Ihrer Medikamente (z.B. Blutdruckmedikamente) können Sie am Morgen des Untersuchungstages mit einem Schluck Wasser wie gewohnt einnehmen. Bitte besprechen Sie sich bei Fragen vorab mit Ihrem Hausarzt.

Diabetiker: Als Patient mit insulinpflichtigem Diabetes mellitus vereinbaren Sie am besten einen Termin am früheren Vormittag.

Medikamete zur Blutverdünnung:
Marcumar-Patienten müssen in der Regel vorübergehend umstellen auf „Heparin-Spritzen“. Dies sollte mit Hilfe Ihres Haus­arztes rechtzeitig erfolgen. Andere Medikamente wie sog. Thrombo­zyten­aggrega­tions­hemmer (z.B. ASS, Clopido­grel) müssen Sie in der Regel weiterhin einnehmen und dürfen nur nach Rücksprache mit Ihrem Haus­arzt oder Kardio­logen pausiert werden.

Verkehrstüchtigkeit / Begleitperson

Bei ambulanter Untersuchung in Narkose oder Dämmerschlaf müssen Sie sich von einer Begleitperson anholen lassen.
Nach Dämmerschlaf dürfen für mindestens 12 Stunden, nach Vollnarkose 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, keine Maschinen bedienen und sollten keine legal bindenden Dokumente unterzeichnen.

Darmvorbereitung

Vor einer Darmspiegelung muss der Darm vorbereitet werden. Dies erfolgt z.B. mit MOVOPREP®. Dies erhalten Sie vorab über Ihren Hausarzt oder uns. Bitte beginnen Sie rechtzeitig und beachten Sie die Anleitung auf und in der Packung. Bei Fragen stehen wir Ihnen auch zusätzlich zu Ihrem Hausarzt zur Verfügung.

Hygiene in der Endoskopie

 
SCHNELLAUSWAHL

Kontakt

Die Klinik

Zentren/Praxen

Über uns

Hauptmenü